Verschiedene Bauformen bedeuten verschiedene Möglichkeiten

Die Varianten Im-Ohr, Hinter-dem-Ohr und Ex-Hörer Geräte bieten Ihnen als Hörgeräteträger spezifische Vorteile.

Welches Gerät optimal für Ihre individuelle Hörversorgung ist, besprechen wir gerne in aller Ruhe ganz persönlich mit Ihnen.

 

Im-Ohr-Geräte (IdO)

Hörgerät im Ohr signiaSo unterschiedlich wie Ohren geformt sind, sind auch Im-Ohr-Geräte gestaltet. Die Palette beginnt beim sogenannten Concha-Modell, das die Ohrmuschel ganz oder teilweise ausfüllt. Die wohl bekanntesten Vertreter dieser Bauart stellen Gehörgangs-Geräte dar, die harmonisch mit dem Rand des Gehörhangs abschließen und so kaum sichtbar sind.

Auffallend unauffällig präsentieren sich die allerkleinsten Im-Ohr-Geräte: CIC-Geräte, wobei die Abkürzung für „Completely-in-the-Canal“ steht. Sie verschwinden vollständig im Gehörgang – von außen ist mit diesen Winzlingen beinahe nicht mehr zu erkennen, dass Sie Hörgeräte tragen. Sobald Sie im tagtäglichen Umgang mit den allerkleinsten Im-Ohr-Geräten gut vertraut sind, werden Sie diese gewiss nicht mehr missen wollen.

Gehörgangs-Geräte (Kanal)

  • Bei mittlerer Hörminderung
  • Ausreichend große Gehörgänge
  • Hörgerät ist kaum sichtbar
  • Individuell angefertigt
  • Gutes Richtungshören
  • Gutes Sprachverstehen (auch bei geräuschvoller Umgebung) bei Einsatz von Richtmikrofonen
  • Gute Fingerfertigkeit und Motorik erforderlich

Mini-Gehörgangs-Geräte (CIC)

  • Bei leichter bis mittlerer Hörminderung
  • Ausreichend große Gehörgänge
  • Hörgerät ist nahezu unsichtbar
  • Individuell angefertigt
  • Gutes Richtungshören
  • Gute Fingerfertigkeit und Motorik erforderlich

 

Ex-Hörer-Geräte

Hörgeraet ExHörer signiaBei den Ex-Hörer-Geräten ist der Schallwandler – auch „Hörer“ genannt – extern ausgelagert. Statt eines Schallschlauchs wie bei den Hinter-dem-Ohr-Geräten (HdO) führt hierbei eine dünne Kabelleitung direkt zum Gehörgang. Die konstruktionsbedingten Vorteile dieser ganz speziellen Bauform gegenüber den HdO-Systemen:

  • kürzerer Schallweg
  • geringere Schallenergie erforderlich
  • weniger Übertragungsverluste, Resonanzen, Verzerrungen und Rückkopplungen
  • Anpassung mit einem kleinen, komfortablen Ohrstöpsel möglich

Ex-Hörer-Geräte werden bei leichten bis hochgradigen Hörminderungen eingesetzt und bestechen durch viele Vorteile:

  • Natürliches Hören, da geringe Verschlusseffekte
  • Eigene Stimme klingt natürlich
  • Sehr hoher Hörkomfort
  • Gehörgang wird belüftet
  • Schallzuleitung kaum sichtbar
  • Sehr guter Tragekomfort
  • Verbindung mit Zusatzgeräten möglich

 

Hinter-dem-Ohr-Geräte (HdO)

Hinter dem Ohr getragene Hörgeräte eignen sich für nahezu jede Art von Hörproblem. Bei Hörgeräten mit intern integriertem Schallwandler, auch kurz „Hörer“ genannt, spricht man von klassischen Hinter-dem-Ohr-Geräten.

Hörgerät hinter dem Ohr signia

Klassische Hinter-dem-Ohr-Geräte

  • Bei leichter bis hochgradiger Hörminderung
  • Keine Beschränkung durch kleine Gehörgänge
  • Guter Tragekomfort
  • Einfache Reinigung
  • Einfache Handhabung
  • Verbindung mit Zusatzgeräten möglich

 

Sonderbauformen für besondere Höranforderungen

Ganz spezielle Anforderungen verlangen nach ganz speziellen Lösungen. Auch dafür sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Neben den Standardbauformen Hinter-dem-Ohr-Gerät (HdO), Ex-Hörer-Gerät und Im-Ohr-Gerät (IdO) bieten sie Ihnen auch diverse Sonderbauformen, die in enger Abstimmung mit Ihnen entsprechend Ihren Wünschen und Anforderungen individuell für Sie gefertigt werden.

Zu den Sonderbauformen zählen beispielsweise Taschenhörgeräte, Knochenleitungs-Hörgeräte und Hörbrillen. Unter dem Begriff CROS (Contralateral Routing of Signals) finden sich etwa Lösungen für einen einseitigen extremen und nicht versorgbaren Hörverlust bis hin zur Taubheit, während auf dem anderen Ohr eine normale Hörfähigkeit vorliegt. Die Hörsignale werden daher auf die gegenüberliegende intakte Seite übergeleitet. Zu erwähnen wären an dieser Stelle auch spezielle Geräte für das Hören an Lärmarbeitsplätzen, die eine intelligente Kombination aus Gehörschutz und Hörgerät darstellen.