Myopie

Mit Kurzsichtigkeit bezeichnet man eine Form von optischer Fehlsichtigkeit des Auges. Sie ist zumeist die Folge entweder eines zu langen Augapfels oder einer für seine Länge zu starken Brechkraft.

Das Ergebnis ist ein Abbildungsfehler, der weit entfernte Objekte unschärfer erscheinen lässt als nahe gelegene. Der Betroffene sieht also in der Ferne schlechter als in der Nähe. Das Ausmaß einer Kurzsichtigkeit wird durch eine Refraktionsbestimmung ermittelt und in Dioptrien angegeben. Nach Ursache und Zeitpunkt ihres Auftretens lassen sich verschiedene Formen unterscheiden.

Durch das Tragen einer Brille oder von Kontaktlinsen kann jedoch der Brechungsfehler korrigiert werden.